Blutuntersuchungen

Blutuntersuchungen

Wenn Sie wissen möchten, wie sich z. B. Ihre Blutwerte von Leber oder Niere zusammensetzen und wo sich Ihre Werte aktuell befinden, sind wir gern für Sie da: Sprechen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Über die Blutuntersuchung lassen sich Veränderungen, die noch keine Beschwerden bereiten, und gewisse Risikofaktoren erkennen. Anhand regelmäßiger Messungen können wir Schwankungen der Blutwerte schnell für Sie ermitteln und Ihnen gegebenenfalls einen Arztbesuch empfehlen.

 

Übersicht ausgewählter Blutwerte

Im Folgenden möchten wir Sie gern u?ber die wichtigsten Blutwerte informieren. Bitte beachten Sie dabei, dass einzelne Laborwerte allein selten aussagekräftig sind: Sie werden stets im Zusammenhang mit anderen Werten und im zeitlichen Verlauf beurteilt. Deshalb ist es auch wichtig zu wissen, dass Sie von einzelnen Werten niemals auf eine Erkrankung schließen sollten. Abweichungen kommen auch bei gesunden Menschen vor.

ALB Albumin
Albumin ist ein Eiweiß, das in der Leber gebildet wird. Dieses Eiweiß ist unter anderem wichtig für den Flüssigkeitshaushalt des Körpers, sowie für den Transport von Stoffen im Blut. Die Messung dient dazu, den Zustand der Leber sowie der Nieren zu kontrollieren.

ALT Alanin-Aminotransferase (früher GPT)
ALT ist ein Enzym, das vor allem in der Leber vorkommt. Werden die Zellen bei Krankheiten zerstört, wird ALT freigesetzt und gelangt in das Blut. Man bestimmt diese Enzyme vor allem zur Erkennung und Verlaufsbeobachtung von Lebererkrankungen. Auch bei Erkrankungen der Gallenwege ist die Bestimmung dieser Enzyme wichtig.

ALP Alkalische Phosphatase (auch AP)
Alkalische Phosphatasen sind Enzyme, die in verschiedenen Geweben vorkommen, vor allem aber in der Leber, im Knochen und in der Niere. ALP wird bei Verdacht auf Lebererkrankungen oder Erkankungen des ableitenden Gallengangsystems bestimmt. Auch bei Knochenerkrankungen ist dieser Wert von Bedeutung.

AMY Alpha-Amylase
Die Alpha-Amylase ist ein Verdauungsenzym, das in der Bauchspeicheldrüse gebildet wird. Es dient dem Körper zur Verdauung von Kohlenhydraten. Das Enzym wird insbesondere zur Kontrolle der Bauchspeicheldrüse gemessen.

AST Aspartat-Aminotransferase (früher GOT)
AST ein Enzym, das im Herzmuskel, in der Skelettmuskulatur und in den Leberzellen vorkommt. Bei Leberzellschäden ist oft auch die AST erhöht. Ebenso bei defekten Muskelzellen (Skelettmuskel, Herz).

BUN Harnstoff (BUN=Blood Urea Nitrogen)
Aus dem Abbau von Eiweiß in unserem Körper entsteht als wichtiger Stoff Harnstoff. Da der Körper den Harnstoff über die Niere ausscheidet, gibt der Wert Auskunft über die Nierenfunktion. Nehmen wir mehr Eiweiß zu uns, als wir benötigen, kann es allerdings auch bei normaler Nierenfunktion zu erhöhten Werten kommen.

CREA Creatinin (Kreatinin)
Creatin ist ein Stoff, der den Muskeln als Energiespeicher dient. Beim Abbau entsteht der Stoff Creatinin, der über die Niere ausgeschieden wird. Da der Creatininspiegel im Blut von verschiedenen Faktoren abhängt, sagt dieser Wert nur eingeschränkt etwas über die Gesundheit der Niere aus.

CHOL Cholesterin
Die Cholesterinbestimmung dient dazu, das Risiko für eine Arteriosklerose einzuschätzen. Cholesterin ist ein Fett, das zum großen Teil vom Körper selbst hergestellt wird und z.B. zum Aufbau der Zellwände benötigt wird. Daneben brauchen wir es für die Herstellung vieler Hormone und der Gallensäuren. Man unterscheidet zwischen LDL, von dem ein Gefäßrisiko ausgeht, da es Ablagerungen in den Blutgefäßen verursacht, und HDL, das wiederum einen Schutz für Gefäße darstellt.

DBIL Direktes Bilirubin
In der Leber wird das Bilirubin aus dem Blut in eine wasserlösliche Verbindung umgewandelt, diese wird über die Gallenwege in den Darm abgegeben und dann ausgeschieden. Man nennt es auch konjugiertes Bilirubin. Totales und direktes Bilirubin werden vor allem zur Kontrolle des Gallenstoffwechsels bestimmt.

GGT Gamma-Glutamyl-Transferase (Gamma-GT)
GGT ist erhöht, wenn Leberzellwände selbst betroffen sind oder bei anderen Krankheiten mitreagieren (Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes, Lungenerkrankungen, Übergewicht mit BMI über 30). In erster Linie kommen Giftstoffe (Alkohol, Medikamente u. a.) sowie erhöhter Druck in den Gallengängen in Frage, siehe auch TBIL.

GLU Glucose
Die Messung des Glucosewertes ist ein wichtiger Test zur Erkennung und zur Kontrolle des Diabetes mellitus. Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung mit dauerhaft erhöhtem Blutzuckerspiegel. Da diese Krankheit häufig zunächst keine Beschwerden verursacht, wird der Blutzucker meist automatisch mitbestimmt, um eine eventuelle Erkrankung frühzeitig zu entdecken.

HbA1c Hämoglobin A1c
Der HbA1c-Wert dient zur Erfolgskontrolle einer antidiabetischen Therapie. Denn anders als bei der Blutzuckerbestimmung wird nicht der momentane Blutzucker gemessen, sondern der mittlere Blutzuckerwert der letzten ca. 90 Tage. Diese Messung ist möglich, da sich der Blutzucker an Hämoglobin, den roten Blutfarbstoff, binden kann. Weil diese Bindung nicht rückgängig gemacht werden kann, gibt der Wert Aufschluss u?ber die Blutzuckerwerte der letzten Wochen.

TBIL Totales Bilirubin
Bilirubin stammt aus dem Abbau der roten Blutkörperchen. Normalerweise wird Bilirubin in der Leber abgebaut und dann mit der Galle in den Darm abgegeben. Bei Erkrankungen der Leber oder der Galle ist der Abfluss gestört und Bilirubin gelangt vermehrt in das Blut. Bei der Bestimmung von TBIL werden alle Arten von Bilirubin, die im Blut vorkommen, bestimmt.

TG Triglyceride
Triglyceride sind wichtige Energiespeicher des Körpers. In Kombination mit dem Cholesterinwert sagt dieser Laborwert etwas über das Arterioskleroserisiko und über den Fettstoffwechsel im Körper aus.

TP Totalprotein
Bei der Totalproteinbestimmung wird der gesamte Eiweißgehalt der Blutflüssigkeit gemessen. Der Totalproteinwert ist nur eine grobe Messgröße und dient hier zur weiteren Beurteilung der Lebergesundheit.


Unsere Übersicht zeigt Ihnen, wie viele Informationen im Blut stecken und wie wichtig eine regelmäßige Untersuchung der Blutwerte daher ist. Zögern Sie nicht, uns auf eine Messung anzusprechen:
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!